GIB e. V. - 
Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen

Pressemitteilung - 20 Jahre GIB

20 Jahre GIB Zeichen und Wunder

Es GIBt einen Ort zum Leben

Der Verein Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen, GIB e. V., wurde am 15. September 2017 20 Jahre alt.

Diesen runden Geburtstag haben die Betreuten des Vereins, deren Angehörige und gesetzlichen Betreuer, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Tag im Spreespeicher, Stralauer Allee 2c, 10245 Berlin fröhlich gefeiert und dazu zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, aber auch langjährige und zuverlässige Kooperationspartner, Freunde und Weggefährten eingeladen.

Da der GIB in der Zeit seines Bestehens so manches "Wunder" erlebt hat, war das Lied "Wunder gibt es immer wieder" schon sehr früh ein GIB-Song geworden. Was lag näher, die Sängerin Katja Ebstein um die Schirmherrschaft dieser Jubiläumsfeier zu bitten. Frau Ebstein übernahm diese Aufgabe sehr gern und bereicherte das Fest mit ihrer persönlichen Anwesenheit. Das Lied wurde von einer Gruppe von Betreuten und Mitarbeitern auf der Bühne gesungen.

Martin von Barabü - ein Conférencier und Künstler aus Österreich - führte durch das kurzweilige Programm.

Frau Ernestine Brauns und Herr Erik Boehlke, Vorstand des GIB, begrüßten unter den 200 Gästen u. a. Frau Prof. Barbara John, Vorstandsvorsitzende, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband, LV Berlin; Herrn Andreas Kaczynski, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband, LV Brandenburg, Herrn Uwe Lehmann, Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales und den Stiftungsrat der GIB-Stiftung. In der Rede wies der Vorstand ausdrücklich darauf hin, dass es für die verantwortungsvolle Tätigkeit bei GIB nicht nur professioneller Kompetenzen bedarf, sondern vor allem auch menschlicher Fähigkeiten. "Die professionelle und menschliche Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann nicht hoch genug eingeschätzt werden und ist Grundlage und Voraussetzung unseres Erfolges".

Aus dem Land Brandenburg weilte u. a. Herr Frank Stege, Amtsdirektor des Amtes Gransee und Gemeinden unter den Gästen.

In den Grußworten wurde die verantwortungsvolle Arbeit des GIB gewürdigt.

Der GIB e. V. setzte sich mit seiner Gründung vor 20 Jahren das spezielle Ziel, Menschen, die oft jahrzehntelang in psychiatrischen Kliniken waren, in kleinen gemeindeintegrierten Wohnstätten eine neue Heimat zu bieten - sie zu "enthospitalisieren".

Der Verein entwickelte sich in Berlin und im Land Brandenburg zu einem führenden Unternehmen, spezialisiert für Menschen mit Intelligenzminderung und zusätzlichen gravierenden Verhaltensauffälligkeiten durch psychiatrische Erkrankungen und errichtete von Beginn an bis heute in Berlin und im Land Brandenburg acht Wohnstätten.

Im Sinne des Zwei-Milieu-Prinzips verfügen die Wohnstätten über eigenständige Arbeitsförderbereiche zur Trennung von Wohnen und Beschäftigung.

Satzungsgemäß hat sich der Verein für die Belange dieser Menschen eingemischt und gestaltend aktiv in politischen und Verbandsgremien mitgearbeitet.

Im weiteren Verlauf entstanden eine Pflegeeinrichtung für Senioren und eine Tagespflege in Gransee.

Um die Idee seiner Gründer zu bewahren und auch in Zukunft sicherzustellen, dass die Idee weiter lebt, wurde am 19. November 2015 die GIB-Stiftung gegründet.

Bei GIB werden derzeit insgesamt 200 Menschen von über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier übergab die Berliner Sparkasse dem GIB aus Mitteln des PS-Sparens symbolisch einen Check in Höhe von 8.000 € für den Jubiläumsband des GIB "Zeichen und Wunder - 20 Jahre GIB - vom Verein zur Stiftung", den Herr Boehlke den Gästen druckfrisch präsentieren konnte. Auch anderen Spendern sei an dieser Stelle herzlich gedankt.
In diesem Band ist nicht nur die Geschichte des Unternehmens GIB in Wort und Bild festgehalten mit einem zuversichtlichen Ausblick auf die Zukunft, sondern er ist mit all seinen Beiträgen ein zeitgeschichtliches Dokument der Sozialpolitik in Berlin und Brandenburg für die ersten 20 Jahre nach Abschluss der Enthospitalisierung.

Interessenten können diesen wertvollen Text- und Bildband beziehen über

Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen
GIB-Stiftung
Tuchmacherweg 8/10
13158 Berlin

Telefon:  +49 (0)30 91 20 75 60
Fax:  +49 (0)30 91 20 75 69
E-Mail: post@gib-stiftung.de

Einzelpreis: 20,00 €; Versandkosten: 5,00 €

20 Jahre GIB - Barbara John, Martin Barrabü, Andreas Kaczynski

Martin von Barabü im Gespräch mit Prof. Barbara John, Vorstandsvorsitzende DPW, LV Berlin und Andreas Kaczynski, Vorstandsvorsitzender DPW, LV Brandenburg

Katja Ebstein, Schirmherrin der Festveranstaltung

Katja Ebstein, Schirmherrin der Festveranstaltung

GIB-Chor mit Betreuten und Mitarbeitern

„Wunder gibt es immer wieder“, GIB-Chor mit Betreuten und Mitarbeitern

Festgäste

Festgäste

Überreichung einer Spende durch die Sparkasse Berlin für das Jubiläumsbuch 'Zeichen und Wunder'

Überreichung einer Spende durch die Sparkasse Berlin für das Jubiläumsbuch „Zeichen und Wunder – 20 Jahre GIB – von Verein zur Stiftung“

Die älteste und die jüngste Mitarbeiterin gratulieren dem GIB

Die älteste und die jüngste Mitarbeiterin gratulieren dem GIB und eröffnen mit dem Vorstand das Buffet