Wohnstätten
GIB Foto

Haus Geronsee (HG)

Das Haus Geronsee wurde am 2. Mai 2001 eröffnet und befindet sich in der Stadt Gransee im nördlichen Teil des Landes Brandenburg. Das sehr großzügige Grundstück wird südlich von der historischen Stadtmauer begrenzt und bietet neben der Bebauung mit drei Gebäuden sowie einer Freilichtbühne genügend Raum für ein Tiergelände inklusive Stall, einen Sinnes- und Nutzgarten und für sportliche Aktivitäten. Ein großer Multifunktionsraum bietet die Möglichkeit für Veranstaltungen jeglicher Art.
Die Freilichtbühne als offenes integratives Bindeglied zwischen der Wohnstätte und der Stadt Gransee bietet für rund 200 Zuschauer Platz. Neben Theateraufführungen und Konzerten besteht auch die Möglichkeit von Filmvorführungen.

Das Haus wurde 2011 um den Standort in der Nagelstraße 1 und 2013 um das Haus Wentowsee im Ortsteil Seilershof erweitert und bietet nun in sechs Wohngruppen insgesamt 48 Menschen mit leichter bis schwerster Intelligenzminderung und gravierenden Verhaltensauffälligkeiten bzw. psychiatrischen Erkrankungen ein sehr differenziertes und zeitlich unbegrenztes Lebens-, Wohn-, Betreuungs- und Arbeitsangebot. Hiervon sind vier Wohngruppen mit insgesamt 34 Plätzen behindertengerecht gestaltet, so dass diese auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden können.

Die Betreuung in den Wohngruppen erfolgt rund um die Uhr, inklusive Nachtwache.

Zur Namensfindung des Hauses

Nahe Gransee ist der Geronsee gelegen, der der Stadt Gransee auch ihren Namen gab. Zur Eröffnung unseres Hauses haben wir seinerzeit über die Presse eine öffentliche Ausschreibung gestartet, um einen passenden Namen zu finden. Unter allen eingegangenen Vorschlägen wurde von einer Jury, der auch der Bürgermeister der Stadt Gransee angehörte, der Name Haus Geronsee ausgewählt.

Standorte

Hirtenstraße 1b
16775 Gransee

Nagelstraße 1
16775 Gransee

Hauptstraße 29
16775 Gransee – OT Seilershof