Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen

Tränen und Trost

AKTUELLES

Hier finden Sie wichtige Mitteilungen rund um unsere Einrichtungen und auch Neuigkeiten und Wissenswertes zur Betreuung von Menschen mit besonderem Hilfebedarf im Allgemeinen.

26.09.2021 –
Wahlg(es)ang 2021

Menschen, die bei GIB leben, sollen dies so selbstbestimmt wie möglich tun können. Dazu gehört auch das Recht auf politische Willensbekundung. Davon machen interessierte Bewohnerinnen und Bewohner durchaus Gebrauch und nehmen an Wahlen teil – so auch am Berliner Wahlmarathon 2021.

10.09.2021 –
Unternehmen Gärtnern

Unser großer Garten in der Germanenstraße 27 erfreut alle, die hier leben, arbeiten oder zu Besuch kommen. Regen und Sonne in diesem Jahr ließen allerlei Gewächse besonders üppig aus dem Boden sprießen. Die eine oder andere Pflanze brauchte da wieder etwas Luft, um sich entfalten zu können und musste von raumfordernden Nachbarn befreit werden.

Gut, dass es die Berliner Freiwilligentage gibt. Die altbewährte Truppe der Unternehmensberatung Bain & Company Berlin ging uns auch in diesem Jahr wieder helfend zur Hand. Berater des "Unternehmens Gärtnern" war - wie auch schon im letzten Jahr - der GIB-Gartenbeauftragte Herr Tilley.

05.09.2021 –
Berliner Ärzt:innen veröffentlicht Artikel zum MZEB

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZT:INNEN berichtet in der Ausgabe 09/2021 über den Beginn, die ambulante Versorgungslücke für Erwachsene mit Intelligenzminderung und schwerer Mehrfachbehinderung durch die Errichtung von MZEBs zu schließen.
Die Wissenschaftsjournalistin Dr. Adelheid Müller-Lissner beschreibt die Notwendigkeit, diese speziellen ambulanten Versorgungszentren – auch in Berlin – aufzubauen.

20.08.2021 –
10 Jahre Petra Ramminger Haus in der Germanenstraße 34

Petra Ramminger war eine der ersten, die bei GIB ihren Ort zum Leben fanden. 1998 war sie aus der Karl-Bonhoeffer Nervenklinik, in der sie bis dahin gelebt hatte, zu uns gezogen. Ihre Freiheit konnte sie nur kurz geniessen. Sie verstarb leider viel zu früh, hatte aber in der kurzen Zeit bei uns eine erstaunlich positive Entwicklung genommen. Sämtliche Berliner Wohnstätten mit Ausnahme des Hans-Riegler-Hauses (auch Hans Riegler kam aus der KBoN) sind nach ihr benannt. Die jüngste unter ihnen wurde 10 und feierte ein rauschendes Fest.

16.08.2021 –
Tagesspiegel berichtet über MZEB-Nord

In seiner Ausgabe vom 16.08.20211 widmet sich der Tagesspiegel in der Rubrik „Berlin Gesund“ ausführlich dem Thema der medizinischen Versorgung von Erwachsenen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen. Im Mittelpunkt des Artikels steh das MZEB-Nord. Erik Boehlke berichtet von der Notwendigkeit, eine ambulante medizinische Versorgung für diese Menschen durch die Errichtung von MZEBs zuschaffen.

13.08.2021 –
Haus der GIB-Stiftung bekommt Grundstein

Im Foyer des mittlerweile 3 Stockwerke hohen Rohbaus versenkte Erik Boehlke im Beisein von Gästen eine Edelstahlkassette mit dem, was der Nachwelt über das Gebäude erhalten bleiben soll. Damit die nicht lange nach ihr suchen muss, wird sie nach Fertigstellung des Gebäudes unter einer Glasplatte an eben diesem Ort zu bewundern sein.

Beachtenswertes

Warum suchst DU mich nicht?
WIR - für Menschlichkeit und Vielfalt
Webcam Neubau MZEB
Chronik der GIB-Geschichte